Kindergartenfest am 11.Juni 2010

Hoch her ging es bei sommerlichen Wetter am letzten Freitag im Kindergarten der Luthergemeinde: mit Steckbriefen an den Bäumen (die abgebildeten Personen hatten große Ähnlichkeit mit dem Stammpersonal der Einrichtung!) wurde nach verdächtigen Bankräubern, Postkutschendieben und Verbrechern gesucht, ein Eisenbahnzug der WellsFargo-Linie wies den Gästen den Weg „In den wilden Westen“, das Motto des diesjährigen Sommerfestes. Zur traditionellen Eröffnungsaufführung hatten sich die Kinder als Indianer, Cowboys, Siedler und Squaredancer verkleidet. Die weißen Siedler der Gruppe 5 hatten einen Squaredance einstudiert, die
Indianerkinder der Gruppe 4 gingen mit Steckenpferden auf Bärenjagd, die Cowboys der Gruppe 1 zeigten, wie geschickt sie ihre Kuhherde durch die Weiten der Prärie treiben. Mit viel Liebe zum Detail hatten die Erzieherinnen die Tänze und Lieder mit den Kindern einstudiert. Familie Arnold aus Griesheim hatte in Handarbeit Holz-Tomahawks hergestellt und Jürgen Gernand einen mit Indianermotiven verzierten Marterpfahl beigesteuert. Mit herzlichem Applaus bedankten sich Eltern und Gäste bei den Akteuren der Wild-West-Show. Anschließend gab es kühle Getränke im „Saloon“ sowie ein reichhaltiges Salat- und Kuchenbuffet zur Stärkung. Ein weiterer Höhepunkt im Laufe des Abendfestes waren neben den vielfältigen Spiel- und Bastelangeboten die Kutschfahrten mit Werner Wolf. Natürlich dürfen echte Pferde bei einem derartigen Fest nicht fehlen und so hatte der Kindergarten sehr zur Freude der Kinder Werner Wolf vom „Verein Mensch-Tier-Begegnungen“ mit seiner großen Kutsche für Rundfahrten engagiert. Obwohl zeitgleich das Eröffnungsspiel der WM in Südafrika lief, war das Fest bis zum Ende gut besucht. Kindergartenleiterin Sonja Mannok bedankte sich abschließend bei allen, die zum guten Gelingen des Festes beigetragen haben.

Bildergalerien

seitenanfang
ImpressumKontakt